Top-Thema

2019 08 22 AiWeiwei
Do. 22.08.2019

Halbtages-Exkursion nach Düsseldorf ins K20 und K21 zu Ai Wiewei "Alles ist Kunst, alles ist Politik"

Der 1957 in Beijing geborene Künstler ist international einer der prominentesten
Künstler der Gegenwart. In Begleitung von Dr. Annabelle Springer erhalten wir bei einer 90minütigen Führung im K21 und der anschließenden 60minütigen Führung im K20 einen Überblick über Ai Weiweis Leben und Werk.
Anmeldung erbeten bis 06.08. unter info@rjmkoeln.de oder Tel. 888 777 20 (AB)

Forschung

Bei Fragen zu einer möglichen Forschungsunterstützung wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

Die Museumsgesellschaft RJM e.V. unterstützt Forschungsprojekte im Museum bzw. wissenschaftliche Arbeiten zum Sammlungsbestand des Hauses.

 

nachzustand klein
Die Pilgerschaft des Mönchs Hsüan Tsang über die Seidenstraße nach China

Restaurierungsmaßnahmen an einem japanischen Rollbild (kakemono) aus der Sammlung Joest

Die Restaurierung des buddhistischen Hängerollbildes konnte mit Unterstützung der Museumsgesellschaft RJM im Atelier für Papierrestaurierung Dirk Ferlmann mit großem Erfolg abgeschlossen werden. Die Fragmente der Malerei wurden geglättet und replatziert, der Schimmel konnte entfernt und das brüchige Gewebe der Futai stabilisiert werden. Die textile Umrandung wurde flächig rückseitig mit Japanpapier unterstützt, so dass eine hängende Präsentation möglich ist.

Zustand vor und nach der Restaurierung
Santa Cruz

Feldforschung zu Santa Cruz

In 2019 Teilfinanzierung einer Restudy von Dr. Oliver Lueb zu einer Feldforschung in Santa Cruz, u.a. im Hinblick auf die 2022 geplante Sonderausstellung zum 125. Todestag von Wilhelm Joest.

Tagebuch W Joest

Tagebücher Wilhelm Joests

Die Sammlung des Kölner Zuckerfabrikantensohnes, Ethnologen und Chronisten Wilhelm Joest (1852 - 1897) ist Grundstock des Rautenstrauch-Joest-Museums. Die Finanzierung der Museumsgesellschaft RJM e.V. ermöglichte die Digitalisierung und die komplette Transkription der Tagebücher.

Palmblattmanuskript

Palmblattmanuskript

Kunsttechnologische und inhaltliche Untersuchung eines siamesischen Palmblattmanuskripts aus der Ratanakosin-Periode, 19. Jahrhundert

Das von der Museumsgesellschaft RJM geförderte Gemeinschaftsprojekt von der Asienabteilung und Restaurierung beschäftigt sich mit einem Highlightobjekt der RJM-Sammlung, einem thailändisches Leporelloalbum aus dem 19. Jahrhundert (Inventarnummer RJM 22814).

Kontakt & Service

 

Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Telefon 0221.888 777-20
Telefax 0221.888 777-240