Top-Thema

2021 ArtistmeetsArchive
Di. 14.10. | 18 Uhr - Insiderführung

"Rautenstrauch-Joests Katze. Das Kratzen an der Black Box kolonialer Fotografien"

Caro Bräuer führt durch die Intervention (in der Dauerausstellung)

Die Debatte um die Aufarbeitung unserer kolonialen Vergangenheit ist in vollem Gang. Was bedeutet das für den Umgang mit unserem kolonialen visuellen Erbe? Wie geht man mit Bildern aus einem kolonialen Kontext um? Wer bekommt Zugang zu den Fotografien und unter welchen Konditionen? Wer darf erzählen? Diesen und vielen weiteren Fragen geht die Intervention in der Dauerausstellung des RJM, die im Rahmen des Programms 'Artist Meets Archive#2' entwickelt wurde, nach.

Anmeldung erbeten unter Beachtung der 3-G-Regel: info@rjmkoeln.de | Tel. 888 777 20 (AB)
Unkostenbeitrag: Mitglieder: 5,00 €

Im Anschluss möchten wir gerne mit Ihnen bei einem Glas Sekt oder Wasser ins Gespräch kommen.


Foto Testamen 2

 

Das Rautenstrauch-Joest-Museum verdankt seine Existenz bürgerschaftlichem Engagements. Nach dem Vorbild der Familien Joest und von Rautenstrauch haben seit 1904 viele Menschen die Museumsgesellschaft RJM e.V. in ihrem Testament bedacht und damit zur Weiterentwicklung des Museums über ihre eigene Lebenszeit hinaus mit beigetragen.

 

Selbstverständlich können Testamentsspenden an die Museumsgesellschaft RJM e.V. einem bestimmten Zweck, der Ihnen besonders am Herzen liegt zugutekommen - etwa einem Sammlungsbereich, der Bildungs- und Vermittlungsarbeit oder der Restaurierung. Diese Art der Unterstützung ist eine große Ehre für das Museum. Gerne möchten wir unsere Dankbarkeit und Anerkennung schon zu Lebzeiten ausdrücken.

 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie planen, uns in Ihrem Letzten Willen zu berücksichtigen oder weitere Informationen zu Vermächtnissen wünschen.

Kontakt & Service

 

Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Telefon 0221.888 777-20
Telefax 0221.888 777-240