Top-Thema

440px Zuerich Villa Wesendonck
04./05. März 2020

Exkursion nach Zürich
Besuch des Rietbergmuseums

Im Mittelpunkt unserer Exkursion steht der Besuch des Museum Rietberg. Ihm vermachten die Nachfahren des Ethnologen Hans Himmelheber (1908-2003) seinen Nachlass. Hans Himmelheber war einer der ersten europäischen Forscher, der in den 1930er Jahren die Arbeiten afrikanischer Schnitzer und Gießer als Werke individueller Künstler wahrnahm und seine Erkenntnisse in umfangreichen Dokumentationen hinterließ. Als ein erstes Projekt im Zusammenhang mit der Erforschung dieses Nachlass entstand die Ausstellung FIKTION KONGO - Kunstwelten zwischen Geschichte und Gegenwart.

Informationen zum Ablauf der Exkursion und Kosten siehe unter

weitere Details

Bibliothek

Bibliothek: Lesesaal. Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln / W. Meier

 

Seit seinem Bestehen fördert die Museumsgesellschaft RJM e.V. den Neuerwerb von Publikationen sowie Abonnements wissenschaftlicher Zeitschriften.

Die Bibliothek des Rautenstrauch-Joest-Museums verfügt heute über rund 44.300 Medieneinheiten; 27.600 davon sind Monographien. Die Bestände umfassen auch 11.550 Zeitschriftenjahrgänge von 580 verschiedenen Zeitschriften; aktuell stehen 90 Zeitschriften als laufende Abonnements zur Verfügung. Ergänzend findet sich Kartenmaterial und über 1.500 Sonderdrucke.

Bereits digitalisierte Schriftstücke aus den Erwerbsakten des Museums können ebenfalls über den Online-Katalog anhand beschreibender Abstracts recherchiert werden; eine Ansicht der gescannten Dokumente ist möglich.

Seit seinem Bestehen fördert die Museumsgesellschaft RJM e.V. den Neuerwerb von Publikationen sowie Abonnements wissenschaftlicher Zeitschriften.
Die Bibliothek des Rautenstrauch-Joest-Museums verfügt über heute rund 44.300 Medieneinheiten; 27.600 davon sind Monographien. Die Bestände umfassen auch 11.550 Zeitschriftenjahrgänge von 580 verschiedenen Zeitschriften; aktuell stehen 90 Zeitschriften als laufende Abonnements zur Verfügung. Ergänzend findet sich Kartenmaterial und über 1.500 Sonderdrucke.
Bereits digitalisierte Schriftstücke aus den Erwerbsakten des Museums können ebenfalls über den Online-Katalog anhand beschreibender Abstracts recherchiert werden; eine Ansicht der gescannten Dokumente ist möglich.

Kontakt & Service

 

Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Telefon 0221.888 777-20
Telefax 0221.888 777-240