Top-Thema

Sommerfest
Di. 03.09.2019 ab 19 Uhr

SOMMMERFEST

Feiern Sie mit uns unser diesjähriges Sommerfest.
Tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern aus.
Lassen Sie sich von Referent*innen des Hauses Einblicke in Objekte der Provenienzforschung geben.
Für musikalische Unterhaltung und Imbiss ist gesorgt.
Anmeldung erbeten bis 26.08.2019

Wir freuen uns auf Sie!

Ankäufe und Schenkungen

Die Museumsgesellschaft RJM e.V. erwirbt auch Objekte, um sie dem Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung zu stellen. Auch Schenkungen gehen an die Museumsgesellschaft.

 

Die Beschreibung der schönsten Objekte, die durch die Museumsgesellschaft RJM e.V. angekauft wurden:

RJM SiamSelu HFnb OLueb Gross
Ankauf in 2015

Neuseeländische Schmuckkämme

Der Ankauf von drei zeitgenössischen samoanischen Kämmen ergänzt die Ozeaniensammlung des RJM. Die Arbeiten des zeitgenössischen Künstlers Michel Tuffery verbinden die historische Sammlung des RJM mit der Neuzeit und setzen sich mit der gemeinsamen Geschichte Samoas und Deutschlands auseinander.

weitere Details
BauleFigur
Ankauf in 2012

Figur einer blolo bla von den Baule, Côte d’Ivoire, Westafrika

Die Figur einer blolo bla von den Baule, Côte d’Ivoire, Westafrika stammt aus der Sammlung des bedeutenden schweizer Sammlers Josef Mueller aus Soloturn. Die blolo bla ist eine wunderbare Ergänzung für die rund 220 Objekte umfassenden Baulesammlung des Rautenstrauch-Joest-Museums, in der sich bisher leider noch keine blolo bla befand.

Ankauf in 2012

Schultertuch ketfiya Ghomrassen, Berber, südliches Tunesien, 20. Jh.

Im vergangenen Jahr wurde dem RJM ein Konvolut von zwölf traditionellen Geweben aus Tunesien angeboten, die zwischen 1967–1972 auf dem alten Markt in Tunis erworben wurden

weitere Details
2019 01 20 Ekipa
Neuzugang in 2019

Ekipas - Schmuckstücke aus Elfenbein

Anfang 2019 Übergabe einer kleinen, sehr besonderen Sammlung von Ekipas an das RJM durch unser Kuratoriumsmitglied Dr. Hans-Jürgen Wolff (Smlg. Klaus Kolberg).

Ekipas sind Schmuckstücke aus Elfenbein, die ausschließlich in Angola und Namibia hergestellt und meist als Brautschmuck getragen werden.

Kontakt & Service

 

Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Telefon 0221.888 777-20
Telefax 0221.888 777-240